Allgemeine Geschäftsbedingungen

11th Floor Event- und Cocktailservice
Zurmaiener Str. 164 I IAT Tower
54292 Trier

Phone
+49 (0) 651 – 9933 9198

Mail
info@enjoyeleven.de


Inhaber
Carlo Reinhard



COCKTAIL-WORKSHOPS / EVENT-TICKETS


§ 1 Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen

(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für folgende Dienstleistungen, die von 11th Floor Event- und Cocktailservice, im folgenden "Leistungserbringer", auf der Internetseite http://www.enjoyeleven.de und http://www.facebook.com/11thFloorTrier aufgelistet und angeboten werden:


• Cocktail-Workshops, Event-Tickets


(2) Diese AGB gelten nach erstmaliger Einbeziehung auch für alle zukünftigen Geschäfte des Auftraggebers, im folgenden "Teilnehmer" genannt, mit dem Leistungserbringer, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die AGB bedarf.

(3) Es gelten ausschließlich die AGB des Leistungserbringers. Dies gilt auch dann, wenn ein Auftrag vom Kunden abweichend von den Bedingungen des Leistungserbringers bestätigt wird, selbst wenn der Leistungserbringer nicht widerspricht. Abweichende AGB des Kunden gelten nur, wenn Sie von dem Leistungserbringer ausdrücklich schriftlich anerkannt worden sind.


§ 2 Angebote

(1) Alle Angebote des Leistungserbringers sind freibleibend und unverbindlich.

(2) Der Vertragsgegenstand ergibt sich aus dem definierten Leistungsumfang des Teilnahme-Voucher.

(3) Der Vertrag kommt mit der Zustellung des Teilnahme-Voucher zustande. Dieser wird an die im Buchungsvorgang angegebene E-Mail-Adresse des Kunden versandt.


§ 3 Preise

Alle Preise sind in Euro, einschließlich Mehrwertsteuer angegeben. Es gelten die Preise zum Zeitpunkt der Bestellung.


§ 4 Vertragsabschluss

(1) Die Ausführung der Dienstleistung kann nur erfolgen, wenn der Teilnehmer über 18 Jahre alt ist.

(2) Der Leistungserbringer behält sich vor, den Vertrag zu verweigern.


§ 5 Zahlungsbedingungen

(1) Der Teilnehmer verpflichtet sich eine Anzahlung in Höhe von mindestens 50 % der Kursgebühr bis spätestens 14 Tage nach Buchung zu leisten.

(2) Der Restbetrag der Kursgebühr ist vorab zahlbar, spätestens jedoch am Tag des Workshops in bar zu begleichen.

(3) Kommt der Teilnehmer in Verzug, so ist der Leistungserbringer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank p.a. zu fordern. Falls der Leistungserbringer einen höheren Verzugsschaden nachweisen kann, ist er berechtigt, diesen geltend zu machen. Nach Verzugseintritt hat der Teilnehmer ferner die Kosten für Mahnschreiben in Höhe von jeweils Euro 15,00 zu erstatten.

(4) Der Teilnehmer kann gegen Forderungen dem Leistungserbringer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.


§ 6 Gutscheine

Gutscheine sind, sofern es nicht anders ausgewiesen wird, ab Ausstellungsdatum 3 Jahre gültig.


§ 7 Rabatt-Aktionen, Promotiongutscheine, Rabatt-Codes

(1) Rabatt-Codes sind nicht mit anderen Rabatt-Aktionen kombinierbar. Aktionspreise (Streichpreise) gelten als Rabatt-Aktion. Eine Umwandlung von Rabatt-Codes in einen Wertgutschein ist nicht möglich. Pro Buchung ist nur ein Rabatt-Code einlösbar. Der Missbrauch von Rabatt-Aktionen oder Rabatt-Codes ist ausgeschlossen und wird vom Leistungserbringer abgelehnt.

(2) Promotiongutscheine sind Gutscheine, die zu Werbezwecken unentgeltlich oder im Zusammenhang mit Werbeaktionen zu einem stark reduzierten Preis veräußert werden.

(3) Promotiongutscheine sind nicht kombinierbar mit Rabatt-Aktionen oder Rabatt-Codes.

(4) Promotiongutscheine sind vom Umtausch und der Erstattung ausgeschlossen.


§ 8 Widerrufsrecht

Gemäß der Regelung des § 312g Absatz 2 Nr. 9 BGB besteht für die Buchung von terminierten Cocktail-Workshops und Event-Tickets kein Widerrufsrecht nach § 355 BGB. Der Teilnehmer kann daher seine auf die Buchung eines terminierten Cocktail-Workshops / Event-Tickets gerichtete Willenserklärung auch nicht widerrufen.


§ 9 Stornierung

(1) Wird die Leistung aus Gründen, die der Teilnehmer zu vertreten hat, nicht durchgeführt bzw. storniert, so wird eine Bearbeitungsgebühr erhoben.

Bei einer Stornierung
bis zu 30 Tage vor dem Workshop: 50%
bis zu 14 Tage vor dem Workshop: 70%
bis zu 4 Tage vor dem Workshop: 90%
danach sind 100% der Kursgebühr fällig.

Die Stornierung ist zu richten an:

11th Floor Event- und Cocktailservice
Zurmaiener Str. 164 - IAT Tower
54292 Trier

Phone
+49 (0) 651 – 9933 9198

Mail
info@enjoyeleven.de

(2) Die Stornierung einzelner Teilnehmer einer Gruppen-Buchung ist ausgeschlossen.

(3) Eine Vertretung des Teilnehmers ist möglich. In diesem Fall werden keine Bearbeitungsgebühren erhoben.


§ 10 Absage Workshop

Sollte der Leistungserbringer aus organisatorischen, gesundheitlichen oder sonstigen Gründen den Workshop absagen, kann der Teilnehmer, in Abstimmung mit dem Leistungserbringer, seinen Teilnahme-Voucher für einen Alternativ-Termin einlösen. Sofern dies nicht möglich ist, werden die jeweils gezahlten Workshop-Gebühren vollständig erstattet. Darüberhinausgehende Ansprüche eines Teilnehmers sind ausgeschlossen.


§ 11 Termine

Wir sind gewillt vereinbarte Termine einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, so gesteht uns der Kunde eine Toleranz von bis zu 60 Minuten zu.


§ 12 Bild- und Tonaufnahmen

Der Teilnehmer erklärt sich mit der Anfertigung von Bild- und Tonaufnahmen einverstanden, welche ggf. zu Marketingzwecke auf der Webseite http://www.enjoyeleven.de und den sozialen Netzwerken "Facebook" und "Instagram" veröffentlicht werden.


§ 13 Unterlagen, Zertifikate

(1) An allen im Zusammenhang mit dem Workshop überlassenen Unterlagen, wie Kursunterlagen etc., behält sich der Leistungserbringer das Eigentums- und Urheberrecht vor. Diese Unterlagen dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht werden, es sei denn, der Leistungserbringer erteilt dem Teilnehmer eine ausdrückliche schriftliche Zustimmung.

(2) Die Teilnahmebestätigungen, die im Anschluss an die Kursteilnehmer ausgehändigt werden, sind keine offiziellen Dokumente und ermächtigen nicht zu Schulungshandlungen.


§ 14 Haftung

Die Teilnahme an den Workshops erfolgt auf eigene Gefahr. Schadensrisiko und Haftung für eventuelle Verletzungen oder Sachgegenstände trägt der Teilnehmer selbst.


§ 15 Datenschutz

Alle persönlichen Daten, die der Teilnehmer dem Leistungserbringer übermittelt, werden ausschließlich zur Erfüllung der beantragten Dienstleistungen und zu Abrechnungszwecken genutzt. Keinerlei Daten werden an Dritte übermittelt.


§ 16 Schlussbestimmungen

Der Leistungsbringer behält sich das Recht vor, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern oder zu ergänzen.

Der Kunde ist verpflichtet, in regelmäßigen Zeitabständen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf Änderungen oder Ergänzungen zu prüfen. Mit jedem Vertragsabschluss wird die jeweils gültige Fassung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Kunden akzeptiert.


§ 17 Teilnichtigkeit, Gerichtstand

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarung nicht berührt (Gerichtstand ist Trier).


Stand 02/2017











MOBILER COCKTAILSERVICE / EVENTSERVICE / HOCHZEITSSERVICE / MIETAUSSTATTUNG


§ 1 Geltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen


1.
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für folgende Dienstleistungen, die von 11th Floor Event- und Cocktailservice, im folgenden "Leistungserbringer", auf der Internetseite http://www.enjoyeleven.de und http://www.facebook.com/enjoyelevencocktails aufgelistet und angeboten werden:


• Mobiler Cocktailservice
• Eventservice
• Hochzeitsservice
• Mietausstattung


2.
Diese AGB gelten nach erstmaliger Einbeziehung auch für alle zukünftigen Geschäfte des Auftraggebers, im folgenden "Kunde" genannt, mit dem Leistungserbringer, ohne dass es eines erneuten Hinweises auf die AGB bedarf.

3.
Es gelten ausschließlich die AGB des Leistungserbringers. Dies gilt auch dann, wenn ein Auftrag vom Kunden abweichend von den Bedingungen des Leistungserbringers bestätigt wird, selbst wenn der Leistungserbringer nicht widerspricht. Abweichende AGB des Kunden gelten nur, wenn Sie von dem Leistungserbringer ausdrücklich schriftlich anerkannt worden sind.


§ 2 Angebote

Alle Angebote des Leistungserbringers sind freibleibend und unverbindlich.

1.
Der Vertragsgegenstand ergibt sich aus der gesondert definierten Auftragsbestätigung.


2.
Der Vertrag kommt mit der Auftragsbestätigung, welche dem Kunden zugestellt wird, zustande.



§ 3 Preise

Die Preise des Leistungserbringers sind in der Getränke- und Leistungsübersicht ausgewiesen und verstehen sich Netto, zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

§ 4 Zahlungsbedingungen

1.
Der Kunde verpflichtet sich eine Anzahlung in Höhe von mindestens 30 % des zu erwartenden Auftragswertes 14 Tage nach Erteilung des Auftrages zu leisten.

Die Abschlussrechnung ist innerhalb von 7 Tagen nach Erbringung der Leistung ohne jeden Abzug zu begleichen.

2.
Kommt der Kunde in Verzug, so ist der Leistungserbringer berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 8% über dem jeweiligen Diskontsatz der Deutschen Bundesbank p.a. zu fordern. Falls der Leistungserbringer einen höheren Verzugsschaden nachweisen kann, ist er berechtigt, diesen geltend zu machen. Nach Verzugseintritt hat der Kunde ferner die Kosten für Mahnschreiben in Höhe von jeweils Euro 15,00 zu erstatten.

3.
Der Kunde kann gegen Forderungen dem Leistungserbringer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen aufrechnen.

§ 5 Widerrufsrecht

Gemäß der Regelung des § 312g Absatz 2 Nr. 9 BGB besteht für die Buchung von terminierten Leistungen kein Widerrufsrecht nach § 355 BGB. Sie können daher Ihre auf die Buchung einer terminierten Leistung gerichtete Willenserklärung auch nicht widerrufen.

§ 6 Austauschrecht

Wir sind berechtigt, in unserem Sortiment bzw. unserer Leistungsübersicht aufgeführte Produkte gegen gleichwertige auszutauschen, wenn die zu liefernden Produkte zurzeit nicht vorhanden sind und der Austausch zumutbar ist.


§ 7 Ausfall von Leistungen

Leistungsausfall aufgrund höherer Gewalt, Krankheit und Unmöglichkeit sind vom Leistungserbringer nicht zu vertreten. Schadensersatzansprüche gegen den Leistungserbringer aufgrund höherer Gewalt, Krankheit und Unmöglichkeit werden hiermit ausgeschlossen.


§ 8 Stornierung

Wird die Leistung aus Gründen, die der Kunde zu vertreten hat, nicht durchgeführt bzw. storniert, behält der Leistungserbringer die Vergütungsansprüche für die Fixkosten, Lieferungen und sonstige Leistungen.

• Bei einer Stornierung bis zu 30 Tage vor Leistungs-Datum sind 20 % der zu erwartenden Leistungtsumme fällig.

Bei späteren Stornierungen berechnen wir

• bis zu 14 Tage vor dem Veranstaltungsdatum: 40%
• bis zu 7 Tage vor dem Veranstaltungsdatum: 60%
• bis zu 4 Tage vor dem Veranstaltungsdatum: 80%
• danach sind 100% der zu erwartenden Leistungssumme fällig.


Die Stornierung ist zu richten an:

11th Floor Event- und Cocktailservice
Zurmaiener Str. 164 I IAT Tower
54292 Trier

Phone
+49 (0) 651 – 9933 9198

Mail
info@enjoyeleven.de


§ 9 Auf - und Abbau

1. Zeitlicher Ablauf
Der Aufbau des Equipments erfolgt in Abhängigkeit von der Menge an Equipment, ca. 1-2 Stunden vor Beginn der Veranstaltung. Der Abbau erfolgt sogleich nach Ende des Cocktailservice, Eventservice oder nach Vereinbarung. Der Aufbau am Vortag, Abbau am Folgetag bzw. Auf- und Abbauzeiten die eine separate Anfahrt erfordern werden zusätzlich berechnet.

2. Technische Voraussetzung
Der Kunde stellt für elektronische Geräte die gewünschten Stromanschlüsse in unmittelbarer Nähe der vereinbarten Standorte zur kostenfreien Verfügung. Des Weiteren stellt der Kunde die gewünschten Wasseranschlüsse mit fließendem warmen Trinkwasser in unmittelbarer Nähe der vereinbarten Standorte zur kostenfreien Verfügung.



§ 10 Termine

Wir sind gewillt vereinbarte Termine einzuhalten. Gelingt uns dies im Einzelfall nicht, so gesteht uns der Kunde eine Toleranz von bis zu 60 Minuten zu.


§ 11 Versicherungen

Alle von 11th Floor Event- und Cocktailservice zur Veranstaltung mitgebrachte Ware, Getränke, Equipment sind vom Auftraggeber zu versichern. Verlorengegangene oder beschädigte Ware wird dem Veranstalter / Auftraggeber zum Wiederbeschaffungswert in Rechnung gestellt.


§ 12 Parkplatz und Zugangsberechtigungen

Vom Auftraggeber werden Parkplätze und Zufahrtsberechtigungen (z.B. Messeausweise) für den Leistungserbringer zur Verfügung gestellt. Anfallende Parkkosten werden dem Auftraggeber in Rechnung gestellt. Der Kunde hat dafür zu sorgen, dass eine direkte und ungehinderte Zufahrt mit einem PKW möglich ist.


§ 13 Müllentsorgung

Die Müllentsorgung ist vom Auftraggeber zu gewährleisten. Eine Müllentsorgung über den Leistungserbringer wird ggf. zusätzlich berechnet.


§ 14 Logos

Der Auftraggeber gestattet uns seinen Namen sowie sein Firmenlogo auf der Webseite http://www.enjoyeleven.de als Referenzen zu veröffentlichen.


§ 15 Gutscheine

Gutscheine sind ab Ausstellungsdatum innerhalb von 3 Jahren einzulösen, diese verlieren nach dieser Frist Ihre Gültigkeit.


§ 16 Rabattaktionen, Promotiongutscheine

1.
Rabatt-Codes sind nicht mit anderen Rabatt-Aktionen kombinierbar. Aktionspreise (Streichpreise) gelten als Rabatt-Aktion. Eine Umwandlung von Rabatt-Codes in einen Wertgutschein ist nicht möglich. Pro Buchung ist nur ein Rabatt-Code einlösbar. Der Missbrauch von Rabatt-Aktionen oder Rabatt-Codes ist ausgeschlossen und wird vom Leistungserbringer abgelehnt.

2.
Promotiongutscheine sind Gutscheine, die zu Werbezwecken unentgeltlich oder im Zusammenhang mit Werbeaktionen zu einem stark reduzierten Preis veräußert werden. Promotionsgutscheine sind nicht kombinierbar mit Rabatt-Aktionen oder Rabatt-Codes.

3.
Promotiongutscheine sind vom Umtausch und der Erstattung ausgeschlossen.


§ 17 Haftungsausschuss

1.
Der Leistungserbringer haftet nur im gesetzlich vorgesehenen Rahmen für eventuell auftretende Schäden an Einrichtungsgegenständen, Garderobe und Gesundheit der Gäste, wenn Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit nachgewiesen werden kann.

2.
Schadensansprüche dritter Personen trägt der Auftraggeber.

3.
Der Leistungserbringer ist dem Kunden zum Schadenersatz wegen einer vertraglichen Verpflichtung nur dann gehalten, wenn ihm Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit an der Entstehung des Schadens nachgewiesen werden kann.


§ 18 Teilnichtigkeit, Gerichtstand

Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarung unwirksam sein oder werden, so wird hiervon die Wirksamkeit aller sonstigen Bestimmungen oder Vereinbarung nicht berührt (Gerichtstand ist Trier).